Japans Weg zum Mond

Die Ereignisse überschlagen sich und ich komme nicht hinterher, darüber zu berichten. Aber der Reihe nach: Die japanische Raumfahrtagentur JAXA (englisch) hat am Freitag eine (dreiteilige) unbemannte Mission zum Mond gestartet.
Die ca. 2,6 t Nutzlast wurden zunächst in ein Erdorbit “geliftet” und dann nach zwei Umläufen mittels einer zweiten Stufe auf ihre Reise zum Mond geschickt. Dieser soll nach 127 Stunden (5 1/2 Tage) erreicht sein; das wäre dann am Mittwoch. Dort soll sich die Einheit in drei separate Satelliten aufteilen.

japan6klein.jpgjapan5klein.jpgjapan4klein.jpg

Hauptziel der Mission ist das Kartographien der Mondoberfläche, sowie die Suche nach Rohstoffen. Da einer der drei Satelliten im laufe der Zeit seine Umlaufbahn bis auf 40 km über der Mondoberfläche absenken soll wird es bestimmt grandiose Aufnahmen geben.

Links

3 Kommentare zu “Japans Weg zum Mond”

  1. Karkar

    Hübsche Bilder haben die da bei der JAXA!

  2. Gerrit

    Stimmt - ich bin jedoch gespannt auf die ersten HD-Aufnahmen vom Mond und evtl. den Blick zurück auf die Erde. Man denke mal an das (im wahrsten Sinne des Wortes) weltbewegende Bild, in dem die Erde über dem Mond aufgeht. :-)

  3. Karkar

    Oh ja!

Einen Kommentar schreiben: