WordPress (mit Buch-Tipp)

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem einfachen und schnellen CMS ohne viel Schnick-Schnack. Compaq und Helge meinten dann: “WordPress - nimm das doch mal!” Außerdem bot mein Hoster Wordpress als “One Click” mit an. Was bei diesem ersten Versuch raus kam kann man (noch) auf www.lange-itzehoe.de sehen.

Erste Versuche mit Wordpress
(Das Bild soll mir hier als Mahnmal dienen.)

Eigentlich nicht schlecht, doch ein CMS ist es nicht. Einige Monate dümpelte die Seite so vor sich hin und ich wurde nur sehr langsam mit WordPress warm. Nun hab ich mir mal etwas Zeit genommen, mich ernsthafter damit beschäftigt und dann auch diesen Blog eingerichtet. Und siehe da: als Blog ist WordPress sehr gut geeignet - zumindest gefällt es mir in dieser Funktion sehr viel besser.

Neben der guten deutschen WordPress-Seite hab ich auch gleich noch ein nettes Einsteigerbuch gefunden. Der Verlag ist sogar so freundlich, dass man sich das gesamte Buch als pdf-Datei runterladen kann.

Das eigentliche Problem (CMS für meine Seite) ist damit zwar noch nicht gelöst, aber nun kann ich mir das WordPress noch ein Stückchen weiter zurechtschneidern, so dass ich es noch bis zum Sommer behalten werde. Inzwischen schau ich mir mal Joomla! 1.5 (Beta) an.

Einen Kommentar schreiben: